Vereinsadresse:

Schweizerischer Aerophilatelisten-Verein (SAV)

René Koller, Präsident

Engelstrasse 3

8004 Zürich

Informations-Austausch

Der SAV führt neu einen Blog ein, in dem seine Mitglieder wie aber auch Nichtmitglieder im Bereich der Aerophilatelie Informationen austauschen können.

Kommentare: 18
  • #18

    Johannes E. Palmer (Sonntag, 27 Februar 2022)

    Der SAV hat eine WhatsApp-Gruppe als zusätzliche Möglichkeit zur Kommunikation gegründet. Bitte einfach Kontakt aufnehmen unter +491725131381, dann laden wir zu der Gruppe ein. Das geht schnell und einfach und ist selbstverständlich kostenlos.

    Wir freuen uns auf den Austausch!

  • #17

    Johannes E. Palmer (Sonntag, 20 Februar 2022 10:07)

    EINLIEFERUNGEN für die SAV-Auktion am 24. April 2022 sind nur noch möglich bis zum 23.Februar 2022. Bitte nehmen Sie deswegen ggf. sofort mit mir Kontakt auf unter
    mail@aerophil.de oder
    +49 7302 92385

    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße.

  • #16

    René Koller (Mittwoch, 16 Februar 2022 05:49)

    Werbevignetten Flugpost
    Es gibt sicher Sammler für das Kap. WV. Aber ob diese diesen Blog anschauen, wage ich zu bezweifeln. Am besten ist, wenn Sie die aktuellen BM-Auktionskataloge konsultieren. Dort sind immer wieder Vignetten drin. Dann eben, wie schon gesagt, kann man sich am SAV Höck austauschen.

  • #15

    Erwin Spielmann (Dienstag, 15 Februar 2022 16:01)

    Suche für meine komplette Sammlung noch diverse Werbevignetten aus dem Luftposthandbuch, Ausgabe 2018.
    Wer kann mir da weiterhelfen.
    Habe eine komplette Fehlliste erstellt und würde diese bei Bedarf zusenden.
    Vielen Dank im voraus.

  • #14

    Werner Liechti (Montag, 03 Mai 2021 11:16)

    Für das Club-Heft "Philatelie und Luftpost" möchte ich einen Beitrag über die Absenderfreistempel (AFS) der Swissair vorbereiten. Ich möchte einen Gesamtüberblick der eingesetzten AFS erstellen mit Angabe der Verwendungszeiten. Für das Einholen von Informationen habe ich meine AFS auf einer Internetseite bereitgestellt. Herzlichen Dank wenn Ihr mir zusätzliche Informationen liefern könnt - oder mir sagt, wer sowas schon zusammengestellt hat: www.afs-swissair.jimdosite.com

  • #13

    Alex Berg (Montag, 28 Dezember 2020 17:23)

    Wie kann ich ein Bild hochladen?
    Wie kann man eine Antwort zu einem Kommentar zufügen ohne einen neuen Kommentar zu generieren?

  • #12

    René Koller (Montag, 28 Dezember 2020 15:26)

    Meiner Meinung nach stimmen Deine Angaben.

  • #11

    Alex Berg (Montag, 28 Dezember 2020 14:27)

    Wie wurde Zürich-Basel abgefertigt vom 10.5.1926 bis am 20.5.1926 und wie nach dem 27.9.1926?
    Zürich-Basel-...... flog die IAL vom 21.5.1926 bis am 27.9.1926.
    Zürich-Basel flog auch die BALAIR vom 19.4.1926 an.
    Nach meinen Unterlagen flog die Balair aber nur bis am 8.5.1926.

  • #10

    Stefan Talas (Montag, 24 Februar 2020 19:09)

    Suche das Buch: Roland F.Kohl: "Die Flugpost von Österreich. Kaiserreich und erste Republik. Handbuch und Katalog" Erschienen in Wien beim Polischansky Verlag. Zu kaufen oder auch leihweise für 2-3 Tage!

  • #9

    Weigold (Mittwoch, 19 Februar 2020 20:45)

    Was hält der Vorstand von Katapult Flügen ab der Schweiz ?

    Gruss Heinz

  • #8

    Dubler Hansruedi (Sonntag, 29 Dezember 2019 19:39)

    Im Luftposthandbuch gibt es ein Kapitel ABWURFZETTEL (AZ) Kennt jemand einen Sammler solcher Zettel? Im Handbuch existiert kein einziger AZ des 1. Weltkrieges, ich bin fast sicher, dass es solche gegeben hat welche sich in die Schweiz "verflogen" haben. Für eine Dokumentation suche ich solche AZ des 1. Weltkrieges welche in der Schweiz aufgefunden wurden. Kopien würden genügen.
    Schon im voraus besten Dank

  • #7

    Jonas Lanter (Dienstag, 26 März 2019 12:16)

    Salue zsemmä. Wäre schön, wenn man im Blog auch besondere Belege (eigene Fotos), hochladen könnte.

    Besten Dank
    Jonas

  • #6

    Peter Jaeggi (Dienstag, 04 Dezember 2018 10:30)

    @Werner Liechti
    Recht herzlichen Dank für die Artikel der BBZ, zu diesem Aerogramm, die sie mir zukommen liessen. Max Hertsch schrieb "Die gesamte Auflage war aber bereits schon vor dem ersten Verkauftstag (4.Dezember 1974) ausgebucht. Die PTT hat sich bereiterklärt, am genannten Datum bei ihren Wertzeichenverkaufsstellen das Aerogramm im Auftrag des SAV , mit einer Zuteilung von 5 Stk. pro Kunde, zu verkaufen. Der vorhandene Vorrat war innert weniger Stunden ausverkauft.
    @Alex Berg
    Auch ihnen besten Dank für die Vermittlung einer kompetenten Person in dieser Angelegenheit.
    @René Koller
    Verdanke ich eine rasche Antwort auf meine Frage.
    R.Koller schreibt mir, "Das war gleichsam ein «privates» Aerogramm, das für die LUPO 75 verwendet wurde. Es war aber auch «privat» im Gebrauch. Es wurde an den Postschaltern und über das OK der LUPO für Fr. 2.- verkauft."

    Nun bin ich natürlich etwas verunsichert.
    Schön wäre es, wenn jemand aus dem damaligen OK dazu Stellung nehmen könnte.
    Es wäre sowieso wünschenswert, wenn dieser Blog häufiger benutzt würde.

  • #5

    Werner Liechti (Dienstag, 27 November 2018 17:28)

    Zu Aerogramm Nr. 105 (LUPO 75)
    Interessante Informationen dazu sind in der Berner Briefmarken Zeitung Nr. 1/75, 2/75 und 4/75 der Fa. Zumstein enthalten. Scanbilder folgen mit der nächsten Rundsendung.

  • #4

    Alex Berg (Donnerstag, 22 November 2018 08:58)

    Betreff: RF 25.2 ff4 oder auch CIDNA Linie Strassburg-Prag-Wien-Budapest
    Kann ein Brief nach Budapest ohne einen Stempel LÉGI POSTALVAL ERKEZETT trotzdem von Wien nach Budapest geflogen sein?
    Was bedeutet der Stempel BUDAPEST 2225APR22-N10 L.T.n.4?
    N10 ist doch morgens 10 Uhr? Was bedeutet L.T.n.4?

  • #3

    Peter Jaeggi (Samstag, 28 Juli 2018 11:20)

    Wurde das Aerogramm Nr.105 (LUPO 75) über den Postschalter verkauft?

  • #2

    Werner Liechti (Sonntag, 29 April 2018 21:23)

    zu SF 25.4a
    Das "Journal de Genève" vom Mittwoch 3.6.1925 berichtet, dass der Flieger Kipping am Dienstag um 9:40 h Cointrin Richtung Paris verlassen hat. An Bord seiner Maschine hatte er 36,5 kg Poststücke, die an den beiden Tagen des Meetings verschickt worden sind. Aus dieser Sicht: nur ein Sonderflug.

  • #1

    Alex Berg (Freitag, 23 März 2018 06:53)

    SF 25.4 a
    Hat jemand Unterlagen zu diesem Sonderflug Genf-Paris?
    Gab es mehrere Sonderflüge?
    Fahrplan?
    Unterscheidungsmerkmale gegenüber RF 25.3cx,ex (natürlich darf kein Stempel von Zürich oder Basel vorhanden sein)